Skip to main content
    SV Salamander Kornwestheim Handball

SV Kornwestheim Handball: Spielberichte weibliche C-Jugend

wC1 siegt beim Bundesliganachwuchs

20221204 wC1 SVK Neckar Kocher Neckarsulm
 
Am vergangenen Sonntag siegte die wC1-Jugend mit 18:27 bei der JSG Neckar-Kocher. Das Team und Nina Haug und Manuel Diederich lieferte dabei ein starkes Spiel ab, scheiterte nur zu oft beim Torabschluss, um ein deutlicheres Ergebnis zu erzielen. Abermals musste man auf Clara Betz verzichten, außerdem war Romy Kipp zeitgleich bei der wB2-Jugend im Einsatz. Dafür durfte Mina Tischler aus der wC2-Jugend ihre Landesliga-Premiere feiern.

Nicht beeindrucken ließ sich die Kornwestheimer Abwehr vom anfänglichen Versuch der Gastgeberinnen, durch zwei Kreisläuferinnen zum Torerfolg zu kommen. Der SVK fing die Pässe an die Kreisläuferinnen ab oder zwang den Rückraum zu technischen Fehlern, die man sofort bestrafte. Nach 5 Minuten lag man mit 0:5 vorne. Auch wenn die JSG im Anschluss zu ihrem ersten Treffer kam, rollte der SVK-Express weiter und zog Tor um Tor davon. Im Angriff fand man schöne Möglichkeiten die 6:0-Abwehr der Gäste durch Kreuzbewegungen und Sperren auseinanderzuspielen und kam zu Torabschlüssen von allen Positionen. In der 13. Minute traf Victoria Conte zum 2:11 für die Kornwestheimerinnen. Das der SVK in den folgenden 12 Minuten keinen weiteren Treffer mehr erzielen konnte lässt keinesfalls auf ein schlechtes Spiel der Gäste schließen. Weiterhin war man die klar bessere Mannschaft und zeigte schöne Szenen, doch scheiterte ein ums andere Mal am Torwurf. Sowohl zahlreiche Pfostentreffer als auch die gegnerische Torhüterin, ermöglichten den Gastgeberinnen zu verkürzen. Ärgerlich, dass man sich für die gute Leistung nicht öfters belohnen konnte und somit mit einem zu Unrecht hängenden Kopf beim Stand von 6:11 in die Kabine ging.

In Hälfte zwei zeigte sich der SVK etwas treffsicherer, doch vergab immer noch zu viele klare Torchancen. Trotzdem gelang es dem Team nun sich wieder weiter abzusetzen. An die starke Abwehrleistung der ersten Halbzeit konnte man nicht mehr anknüpfen, immer wieder kamen die Gastgeberinnen nach geglaubten Fouls noch zum Torabschluss. Doch auch sie scheiterten immer wieder an Antonia Bredow oder setzten den Ball neben das Tor. Nach einem Treffer von Maren Orthwein, die ein starkes Spiel ablieferte, und zwei Kreisanspielen an Jara Geiger war der SVK beim 15:25 in der 48. Spielminute erstmals mit zehn Toren in Führung. Am Ende stand ein verdienter 18:27-Sieg auf dem Papier. An das Zusammenspiel im Angriff können die Kornwestheimerinnen definitiv anknüpfen. Nun gilt es die erspielten Chancen mit der notwendigen Konzentration aber auch in Treffer umzuwandeln.

Weiterhin grüßt der SVK verlustpunktfrei von der Tabellenspitze der Landesliga Staffel 1. Zwei Wochen haben die Kornwestheimerinnen nun Zeit, um sich auf das Spitzenspiel der Landesliga Staffel 1 vorzubereiten. Am Montag, dem 19.12, empfängt man zum Nachholspiel die WSG ALLOWA in der Sporthalle Ost. Anpfiff ist um 19:15 Uhr. Im Hinspiel trennte man sich nach einem hart umkämpften Spiel mit 25:26. Auch dieses Mal möchte die Mannschaft als Sieger vom Platz gehen und damit einen ganz wichtigen Schritt in Richtung Landesfinale machen. Das Team würde sich daher über zahlreiche und lautstarke Unterstützung freuen!

Es spielten: Antonia Bredow – Celine Diederich, Victoria Conte (5), Maren Orthwein (7), Mina Tischler (1), Katrin Schumacher (1), Sarah Müller (5), Amelie Braun (2), Jara Geiger (6/3)
  • Erstellt am .
  • Aufrufe: 306