SV Salamander Kornwestheim Handball
    SV Salamander Kornwestheim Handball
logo mit
SVK Igel Handball
logo mit Handball Online-Tickets

SV Kornwestheim Handball: Spielberichte weibliche C-Jugend

Dritter Sieg im dritten Spiel für wC1-Jugend

20201024 wC1 HABO
 
Sehnsüchtig erwartete die wC1-Jugend das erste Derby der Saison am Samstag, dem 24.10. Zu Gast in der Hölle Ost war die junge Truppe der HABO JSG. Dem SVK war bewusst, dass dieser Gegner von einem anderen Kaliber wie die bisherigen sein würde.
 
Im ersten Angriff der Partie konnte Seema Awad das 1:0 für ihre Farben erzielen. Doch den flinken Spielerinnen der HABO gelang es auszugleichen. Während die offensive Abwehrformation der JSG den SVK-Rückraum zu einfachen Toren im 1vs1 oder aus der Stoßbewegung einlud, tat man sich zu Beginn in der Abwehr noch schwer. Erst in der 11.Spielminute gelang es dem SVK, sich durch drei Tore in Folge das erste Mal mit 7:4 abzusetzen. Doch zu früh gefreut, durch einige technische Fehler im Angriff blieben die Kornwestheimerinnen drei Minuten ohne eigenen Treffer, während die Gäste erneut ausgleichen konnten. Die SVK-Trainer Timo Deiner und Nina Haug nahmen im Gegenzug eine Auszeit.

Diese zeigte sofort Wirkung. Insbesondere in der Abwehr zeigte sich nur eine deutliche Leistungssteigerung. Man ließ die schnellen Gegnerinnen nicht mehr richtig ins Spiel kommen. Auch das Zusammenspiel mit der Kreisläuferin wurde komplett unterbunden. Kam doch einmal ein Ball aufs Tor war Gianna Piampiano zur Stelle, die das Kornwestheimer Tor erfolgreich sauber hielt. Acht Minuten ließ man die Gäste ohne Torerfolg, selber konnte man in dieser Zeit sechs Treffer erzielen und machte die Verhältnisse damit klar. In die Pause ging es mit 16:11 für die Gastgeberinnen.
 
In der zweiten Spielphase ließ der SVK nichts mehr anbrennen. Schnelle Ballgewinne, eine gute Kommunikation in der Abwehr und konsequentes Aushelfen waren die Basis dafür, dass der SVK immer weiter davonziehen konnte. Auch das Zusammenspiel im Angriff machte es den Gästen schwer. Immer häufiger fand das SVK-Team nun die freistehende Aylin Bornhardt am Kreis, die die Anspiele ihrer Mitspielerinnen souverän verwandelte. Sie war es auch, die den SVK in der 42. Spielminute das erste Mal mit zehn Toren in Führung brachte (29:19). Auch die Außenspielerinnen, die während der ersten Hälfte kaum ins Spielgeschehen eingebunden werden konnten, wurden nun schön in Szene gesetzt. Mit 35:23 gewann der SV Kornwestheim das erste Saison-Derby souverän.
 
Mit dem Sieg festigt die wC1-Jugend die Tabellenführung. Diese ist aber erstmal nur wenig aussagekräftig, da der SVK bisher auch das einzige Team mit drei bestrittenen Partien ist.
 
Der nächste Gegner der SVKlerinnen wäre der Bundesliganachwuchs der SG BBM Bietigheim gewesen. Durch die Absage des Spielbetriebs bis mindestens 29.11 rückt die nächste Partie aber erstmal in weite Ferne. Jetzt heißt es geduldig bleiben und abwarten, was die nächsten Wochen mit sich bringen. Sollte der Spielbetrieb im Dezember fortgesetzt werden können, wird die HSG Lauffen-Neipperg der nächste Gegner sein, den die wC1 in der Osthalle begrüßen darf.
 
Es spielten: Gianna Piampiano – Lenya Heibel (3), Caroline Bleicher, Seema Awad (8), Lisa Schumacher (3), Alessia Hanuman, Aylin Bornhardt (13), Bengisu Duman (6), Anna Wittauer (1), Sophie Weckerlein (1)