SV Salamander Kornwestheim Handball
    SV Salamander Kornwestheim Handball
logo mit
SVK Igel Handball
logo mit Handball Online-Tickets

Frauen 1 knacken die 40-Tore-Marke

20221029 F1 SVK Heilbronn 4
 
Am vergangenen Samstag empfing die erste Frauenmannschaft den Tabellennachbarn der HSG Heilbronn in der Sporthalle Ost. Auch die Tabellensituation auf eine ausgeglichenen Partie hindeutete, so gingen die Kornwestheimerinnen sicherlich als Favorit in das Heimspiel gegen den Aufsteiger. Unterstützt wurde der SVK dabei von zahlreichen Jugendspielerinnen und -spielern, die als Einlaufkinder mit den Frauen aufs Spielfeld liefen und später reichlich Stimmung an den Trommeln machten.
 
Der SVK, der auf die verletzte Daniela Bahmann verzichten musste, startete gut. Erneut war es das Tempospiel, das dem Heimteam zu leichten und schnellen Treffern verhalf und so lang man nach drei Minuten bereits mit 3:1 in Führung. Eine starke Abwehrleistung bildete den Grundstein für die Möglichkeit des Tempospiels. Nach neun Minuten führten die Kornwestheimerinnen bereits mit 8:2. Mit einer besseren Torausbeute hätte die Führung sogar noch höher ausfallen können. Die HSG nahm eine Auszeit und kam in deren Folge in der 13. Spielminute wieder auf 10:5 heran. Näher ließen die Kornwestheimerinnen die Gäste aber nicht kommen, konnten sich aber lange auch nicht weiter absetzen, was zum Großteil an der guten Leistung der gegnerischen Torhüterin lag. Trotzdem war der SVK stets die dominierende Mannschaft und führte zur Pause verdient mit 19:12.
 
Für die zweite Hälfte nahm sich der SVK vor nochmal eine Schippe drauf zu legen. Das sollte auch gelingen. Nur selten fand sich der SVK lange  im stehenden Angriff wieder, denn meistens war man über das Tempospiel von verschiedenen Positionen erfolgreich. Aber auch im Positionsangriff fand man seine Torchancen und setzte sich somit weiter ab. In der 46.Minute erzielte Verena Müller den 30.Treffer für den SVK und die erste 10-Tore-Führung (30:20). Diese sollte in den letzten 15 Minuten der zweiten Hälfte schnell noch weiter ausgebaut werden, denn während bei der HSG die Kräfte schwanden konnte der SVK munter durchwechseln und mit fitten Spielerinnen für Wirbel in der Gäste-Abwehr sorgen. Keine zehn Minuten nach dem dreißigsten Treffer markierte Nele Wagner das 40:24 für den SVK. Mit 43:27 siegten die Kornwestheimerinnen mit einer starken Leistung verdient gegen die HSG Heilbronn. Dabei konnte der SVK mit einer starken Teamleistung überzeugen, alle Feldspielerinnen konnten sich in die Torschützenliste eintragen.
 
Durch den Sieg zieht der SVK an der HSG Heilbronn vorbei und übernimmt mit 5:3 Punkten den dritten Tabellenplatz der Verbandsliga Staffel 1.
 
Am kommenden Samstag, dem 05.11, tritt das Team um 17:45 Uhr bei der HSG Böblingen/Sindelfingen an. Gegen den ungeschlagenen Aufstiegs-Favoriten wird der SVK sicherlich alles geben müssen, um Chancen auf die Punkte zu haben. Jedoch konnte man die Böblingerinnen in den letzten Spielzeiten mehrmals ärgern und wird das auch dieses Mal wieder versuchen. Die Mannschaft würde sich über lautstarke Unterstützung freuen!
 
Es spielten: Seiler – Albrecht (1), T.Bahmann (8), Bogolin (3/3), A.Haug (4), N.Haug (5), S.Müller (6), V.Müller (7), Palkova (3), Reichert (1), Rück (2), Wagner (2), Wamser (1)
 
 
20221029 F1 SVK Heilbronn 1
 
 
 
20221029 F1 SVK Heilbronn 2
 
 
20221029 F1 SVK Heilbronn 3