SV Salamander Kornwestheim Handball
    SV Salamander Kornwestheim Handball
logo mit
SVK Igel Handball
logo mit Handball Online-Tickets

SV Kornwestheim Handball: Spielberichte Männer 1

Das vorerst letzte Heimspiel?

HB BL3 VfL Pfullingen SVK 03 07032020 kcv Der SVK um Peter Jungwirth trifft am Samstag auf den VfL Pfullingen. Foto: PorkertAm morgigen Samstag empfängt der SVK den VfL Pfullingen zum Derby. Wahrscheinlich zum vorerst letzten Mal. 

Für Trainer Alexander Schurr liegt der Fokus klar auf dem morgigen Spiel, das erwartet er auch von seiner Mannschaft: „Die volle Konzentration liegt auf dem Heimspiel morgen, ich habe auch zu den Jungs gesagt, dass ich keine Diskussionen hören möchte, ob und wie wir am Wochenende spielen und was ab nächster Woche ist, aber das war auch zu keinem Zeitpunkt Thema in der Mannschaft.“ Natürlich sind die Gedanken dennoch schon in der nächsten Woche. Da wird entschieden, ob die 3. Liga dem Profibereich zugeordnet wird oder nicht. Sollte das der Fall sein würde der Spielbetrieb fortgesetzt, allerdings ohne Zuschauer. 

Bis dahin bereitet sich die Mannschaft voll und ganz auf den VfL Pfullingen vor. Das ist auch nötig denn, die Pfullinger sind ein starker Gegner, gegen den der SVK letzte Saison zweimal das Nachsehen hatte. 

Vor allem die Offensive der Gäste sticht heraus. Lukas Fischer, Florian Möck und Niklas Roth sorgen für viel Torgefahr im Rückraum und am Kreis war Alexander Schmid zuletzt kaum zu stoppen. Viel Arbeit für den SVK, der sich dennoch etwas ausrechnet. 

Der Ex-Pfullinger, Nico Hiller, weiß worauf es am Samstag ankommen wird: „Wir müssen in der Abwehr stabil stehen und das Torhüterduell gewinnen. Vorne dürfen wir keine Ballverluste verursachen um das Pfullinger Tempospiel zu verhindern. Sonst werden wir überrannt.“ 

Diese Meinung vertritt auch Alexander Schurr, der besonders vor dem Gegenstoßspiel warnt: „Pfullingen geht in jedem Angriff schnell nach vorne, wenn wir nicht kompakt stehen werfen sie sofort auf’s Tor und da hat Pfullingen brutal gute Einzelspieler. Wir müssen es schaffen in der Abwehr selbst Bälle zu erobern um dann in unser Tempospiel zu gehen. Dann haben wir auch eine Chance die Punkte in der Osthalle zu behalten.“

Nicht dabei sein werden die drei verletzten Spieler Lukas Lehmkühler, Niko Henke und Tim Scholz.

Spielbeginn ist am Samstag, den 31.10.2020, um 20:00 Uhr, in der Sporthalle Ost.

 

Für das Spiel sind Zuschauer zugelassen. Tickets gibt es unter folgendem Link: 

https://diginights.com/ticket/2020-10-31-3-liga-sv-salamander-kornwestheim-vfl-pfullingen-sporthalle-ost/step/1

Für alle, die kein Ticket für die Osthalle bekommen gibt es das Spiel wie gewohnt im Livestream auf Sportdeutschland.tv: 

https://handball-deutschland.tv/handball-3-liga/3-liga-sued-sv-salamander-kornwestheim-vfl-pfullingen