SV Salamander Kornwestheim Handball
    SV Salamander Kornwestheim Handball
logo mit
SVK Igel Handball
logo mitHandball

SV Kornwestheim Handball: Spielberichte Männer 1

Schweres Auswärtsspiel in Bruchsal bei der SG Heidelsheim/Helmsheim

Jede Serie geht einmal zu Ende. So wahr diese Binsenweisheit auch sein mag, die Handballer des SV Salamander Kornwestheim werden alles daran setzen, auch am kommenden Sonntag die Halle in Bruchsal mit zwei Punkten verlassen zu können. Vielleicht ist es da von Vorteil, dass am vergangenen Samstag ein ordentliches Stück Arbeit nötig war, um die Gäste aus Weinsberg niederzuringen.


Den Mannen um Coach Hans Christensen wurde erneut ins Gedächtnis gerufen, dass in der vierthöchsten deutschen Spielklasse kein Gegner im Vorbeigehen bezwungen werden kann.
Am Sonntag wartet in Bruchsal mit der SG Heidelsheim/Helmsheim ein Gegner auf die Kornwestheimer, der nach der Niederlage am vergangenen Spieltag beim Schlusslicht SG Heddesheim auf Wiedergutmachung aus sein wird. Dass sich deren Leistungen in der Fremde nicht zwingend mit denen vor heimischem Publikum vergleichen lassen, zeigen die Punktgewinne in den letzten beiden Heimspielen gegen den sechstplatzierten Blaustein sowie die TSG Söflingen.
Wer ein Spiel wie im vergangenen Oktober erwartet, in dem sich die Kornwestheimer deutlich mit 26 zu 16 Toren durchsetzen konnte, dürfte eines besseren belehrt werden.
Nichtsdestotrotz fährt die Mannschaft um Kapitän Tobias Tauterat als klarer Favorit ins Badische. Den komfortablen Vorsprung auf die Verfolger aus Herrenberg, Neuhausen und Schwäbisch Gmünd gilt es zu verteidigen, wenn möglich sogar auszubauen. Dabei muss Coach Christensen voraussichtlich auf Spielmacher Jakob Jungwirth verzichten, der sich am Knie verletzt hat und für mehrere Wochen ausfallen wird.
Auch deswegen würde sich die Mannschaft über eine lautstarke Unterstützung freuen, wenn am Sonntag um 18 Uhr der Kampf um die Punkte eröffnet wird.