SV Salamander Kornwestheim Handball
logo mit
SVK Igel Handball
logo mitHandball

Zu viele technische Fehler verhindern die Überraschung

Diese Wochenende ging es gegen den bis dato Tabellenzweiten WSG Lorch/Waldhausen. Die Favoritenrolle stand von Beginn an fest.
Dies machte Trainerin Silke Benner bereits im Vorfeld klar um dem Frauenteam den Druck zu nehmen.
Nach einem schlechten Start konnte erst durch einen 7m Treffer von Rebecca Hald das erste Tor in der 7. Minute erzielt werden. Der bis dahin entstandene Rückstand lag bei 4:1.

Das Spiel war geprägt von technischen Fehlern und ungenauen Abschlüssen.
In der 21. Min beim Spielstand von 13:7 riss Trainerin Silkes Benner die Reisleine und nahm ihr erste Auszeit. Trotz einer klaren Ansprache konnte der Abstand zur Halbzeit nicht verkürzt werden. Beim stand von 17:11 ging es in die Halbzeitpause.

Das Trainergespann Benner/Schäfer/Rumsauer ermutigte das Team an den selben Kampfgeist wie beim vergangenen Spiel anzuknüpfen. Gegen Flein gelang es der Mannschaft einen hohen Rückstand noch auf zu holen. 

3 Minuten nach Wiederanpfiff konnte erneut Rebecca Hald mit ihrer souveränen Leistung vom 7m Punkt den Abstand auf 18:12 verringern. Durch Kampfgeist und gute Abschlüsse durch Daniela Bahmann konnte der Rückstand bis auf 3 Treffer verkürzt werden. 
Große Lücken in der Abwehr und Schwierigkeiten mit dem gegnerischen Kreisläufer ließen die Gegner allerdings wieder auf 6 Tore Unterschied davon ziehen. 
Beim Spielstand von 30:25 wurde das Spiel abgepfiffen.
Die Mannschaft aus Lorch wäre mit Kampfgeist, konstanter Abwehrleistung und weniger technischen Fehler durch aus zu schlagen gewesen.

Vor gewohnter Kulisse und wieder mit viel Harz soll nächste Woche die Niederlage wieder gut gemacht werden. Am Samstag den 18.02.2017 geht es um 20Uhr gegen die SG Schorndorf, derzeit auf dem 5. Platz.

Es spielten: Lisa Bauer und Romina Holzer (beide Tor), Alisa Torkler, Dani Bahmann (4), Rebecca Hald (5/5), Helena Georgoudis (5), Melanie Stark, Eva Bäuerle (1), Lara Reichert (1), Sandra Schneider, Miriam Battista (2), Susi Seifert (5), Svenja Biehl (2), Laura Küblböck (1)