SV Salamander Kornwestheim Handball
logo mit
SVK Igel Handball
logo mitHandball

Mit Kampf und Wille zum Sieg – Frauen 1 gewinnen 28:31 gegen den Zweitplatzierten TV Flein

Am Sonntagmittag ging es für die Frauen 1 des SV Salamander Kornwestheim nach Flein. Nach der Niederlage letzte Woche gegen Weinstadt war das klare Ziel die 2 Punkte mit nach Hause zu nehmen.

So starteten die SVK Frauen auch hochmotiviert ins Spiel und lagen durch 3 Tore in Folge von Daniela Bahmann bis zur 12.Minute (4:4) mit dem TV Flein gleich auf. Aufgrund von Ungenauigkeiten und vergebenen 7-Metern gelang es den Gastgebern allerdings sich bis zur 19.Minute auf 10:6 abzusetzen. Jedoch gaben die Frauen des SVK nicht auf, sondern kämpften sich, unter anderem durch souverän verwandelte 7m von Sandra Schneider, bis zur Halbzeit auf 16:15 wieder heran.

In der Halbzeit ermahnte und motivierte das Trainergespann Benner-Schäfer-Rumsauer die SVK Frauen weiter konzentriert zu bleiben, die Torchancen konsequent zu nutzen und hinten gemeinsam die Abwehr dicht zu machen.

Die ersten Minuten der 2.Halbzeit waren beim SVK dann jedoch erneut durch zahlreiche Fehler und ungenaue Würfe geprägt, so dass sich Flein auf 22:16 absetzen konnte. Nach einer Auszeit fanden die SVK Frauen wieder besser ins Spiel und aufgrund einiger ausgezeichneter Paraden von Torfrau Romina Holzer und einer gemeinschaftlichen Spielweise konnten sie nach und nach verkürzen. So fiel schließlich in der 56.Minute der Ausgleich: 28:28. Durch zwei weitere 7-Meter von Sandra Schneider und einem wunderschön herausgespielten Tor von Svenja Biehl hieß der Gewinner am Ende SV Salamander Kornwestheim.

Die Frauen 1 des SVK haben gezeigt, dass sie durch gemeinsamen Kampf und ganz viel Wille jede Mannschaft schlagen können.

Am Sonntag, 12.02.17 um 17:00 Uhr heißt es an diese gute Leistung anzuknüpfen, wenn es zum Ligaprimus WSG Lorch/Waldhausen geht.

Für den SVK spielten: Lisa Bauer (TW), Romina Holzer (TW), Alisa Torkler (3), Daniela Bahmann (5), Rebecca Hald (2), Melanie Stark, Eva Bäuerle, Lara Reichert (2), Sandra Schneider (10/8), Miriam Battista, Susanne Seifert (3), Svenja Biehl (3), Helena Georgoudis (3), Laura Kübelböck